STARTSEITE » MEDIEN » Mitgliedernews » Heuer mehr als 110.000 Schmiedl-Armaturen

 
23.06.2005

Heuer mehr als 110.000 Schmiedl-Armaturen

Das Tiroler Unternehmen Schmiedl, einziger Armaturenproduzent Westösterreichs, will mit neuer Designware den Wachstumskurs fortsetzen.

Die 1951 von Gustav Schmiedl, dem Erfinder der Einlocharmatur in Hall gegründete Fabrik geht neue Wege. „Parallel zu traditionellen Armaturen setzen wir voll auf Designware“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Oliver Anker, der das Unternehmen mit derzeit 100 Mitarbeitern im Jahr 2002 übernahm.

 

Die Jahresproduktion beim Führungswechsel lag bei 90.000 Armaturen. „Im Vorjahr konnten wir auf 100.000 steigern, heuer werden wir weiter zulegen“, ist Anker optimistisch. Im ersten Quartal sei der Umsatz um 24% gestiegen, „für das Gesamtjahr ist ein Absatz von mindestens 110.000 Armaturen geplant“.

 

Diese werden, um hohen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, mit viel Handarbeit gefertigt. „Zuerst werden die Messing-Armaturenkörper gegossen, dann per Hand geschliffen und poliert bevor sie in der Galvanisierungsanlage verchromt und dann zusammengebaut werden“, erklärt der Firmenchef. Insgesamt werden in Hall 50.000 verschiedene Einzelteile hergestellt, das Sortiment umfasst 3200 Armaturen.

 

Abnehmer der im Endkundenpreis 100 bis 700   teuren Armaturen sind rund 100 Installateurgroßhändler. „Unser Hauptmarkt ist Österreich, wir liefern aber nach ganz Europa sowie Kanada und Japan“, weiß Vertriebschef Andreas Landauer. In Westösterreich sei Schmiedl hinter dem deutschen Anbieter Grohe die Nummer zwei, in Österreich Nummer vier. „Auch im Privatbereich werden immer mehr infrarotgesteuerte Armaturen eingesetzt“, weiß Landauer.

 

Quelle: TT, 230605


Fotos
Oliver Anker (links) und Hermann Glatzl in der Gießerei, die im Vorjahr die Rohlinge für 100.000 in Hall produzierte Armaturen lieferte. Fotos: Ursprunger/Schmiedl
Oliver Anker (links) und Hermann Glatzl in der Gießerei, die im Vorjahr die Rohlinge für 100.000 in Hall produzierte Armaturen lieferte. Fotos: Ursprunger/Schmiedl